Archiv für 27. März 2014

Behandlung von Blutschwämmchen

Hämagiombehandlung

Ein Blutschwämmchen ist eine gutartige Geschwulst, die durch eine Erweiterung der Blutgefäße entsteht. Die medizinische Bezeichnung dafür ist Hämangiom. Blutschwämmchen sind immer gutartig, meistens sind sie ungefährlich und schmerzlos. Allerdings können sie ästhetisch störend sein, denn oftmals sind Gesicht oder Hals betroffen. » Weiterlesen

Blutschwämmchen und was Sie darüber wissen sollten

Was man über Blutschwämmchen wissen sollte

Das Blutschwämmchen (Hämangiom) ist eine schwammartige Hautveränderung roter oder blauer Färbung. Sie kann überall dort auftreten, wo Blutgefäße verlaufen, sich neu bilden oder „wuchern“. Neben Blutschwämmchen an Knochen und Haut kann es daher auch zu Hämangiomen an Leber, Gehirn oder anderen inneren Organen kommen. Die Hälfte aller Hämangiome befindet sich jedoch im Bereich von Kopf und Hals. » Weiterlesen